Berufsunfähigkeit

berufsunfähigkeitsversicherungen vergleichen

Seinen Job zu verlieren trifft einen oft unerwartet. Dabei m√ľssen Sie nicht einmal selbst Schuld an dem Schlamassel sein – Sie werden von einem Auto angefahren und die Verletzung ist so schwerwiegend, dass Sie Ihren Beruf nicht mehr l√§nger aus√ľben k√∂nnen. In solchen F√§llen kann eine Berufsunf√§higkeitsversicherung Abhilfe schaffen. Die BU zahlt Ihnen monatlich ein fest vereinbartes Gehalt aus, sodass laufende Kosten weiter finanziert werden k√∂nnen.


F√ľr Sie auch interessant:

Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunf√§higkeitsversicherung zahlt Ihnen ein vorher vereinbartes Gehalt, wenn Sie nicht mehr in der Lage sind Ihren Beruf auszu√ľben. Das Gehalt l√§sst sich individuell festlegen und sollte hoch genug sein, um laufende Kosten und Verbindlichkeiten decken zu k√∂nnen.

Da die Höhe des Gehalts auch Einfluss auf die Höhe der monatlichen Rate hat, die an die Versicherung zu zahlen ist, sollte beachtet werden, dass der Beitrag langfristig gesehen auch problemlos von Ihnen an die Versicherung gezahlt werden kann.

Wie lange zahlt die BU?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt nicht bis zum Lebensende. Das Alter bis zu dem die BU gezahlt werden soll, wird von Ihnen beim Abschluss der Versicherung festgelegt. Im Idealfall sollte die BU bis zum Eintritt des Rentenalters dauern.

Allerdings fallen die Versicherungsbeitr√§ge geringer aus, wenn die BU schon einige Jahre vor dem Renteneintritt endet. Dann m√ľssten Sie die letzten Jahre bis zum Renteneintritt anders finanzieren, zum Beispiel, indem Sie einen Teil des BU Geldes regelm√§√üig zur Seite legen. Das kann sich aber durchaus lohnen!

Verzicht auf abstrakte Verweisung

Achten Sie beim Abschluss einer BU Versicherung darauf, dass auf die abstrakte Verweisung verzichtet wird. Andernfalls wird nicht nur gepr√ľft, ob Sie Ihren derzeitigen Beruf nicht mehr aus√ľben k√∂nnen, sondern auch, ob Sie nicht einen anderen Beruf aus√ľben k√∂nnten.

Beispiel bei Verzicht der abstrakten Verweisung
Sie sind Dachdecker und fallen vom Dach. Ihre Kniescheiben wurden dabei so stark verletzt, dass Sie Ihren Beruf dauerhaft nicht mehr aus√ľben k√∂nnen. Die Versicherung genehmigt Ihren Antrag auf BU.

Beispiel, wenn kein Verzicht vorliegt.
Sie sind Dachdecker und fallen vom Dach. Ihre Kniescheiben wurden dabei so stark verletzt, dass Sie Ihren Beruf dauerhaft nicht mehr aus√ľben k√∂nnen. Es liegt kein Verzicht auf eine abstrakte Verweisung vor. Nun argumentiert die Versicherung, dass Sie zwar nicht mehr als Dachdecker arbeiten k√∂nnen, jedoch noch Schreibtischt√§tigkeiten im B√ľro wahrnehmen k√∂nnten. Die Versicherung lehnt den Antrag auf BU ab.

Liegt also kein Verzicht auf die abstrakte Verweisung vor, dann könnte die Versicherung Sie auf eine andere berufliche Tätigkeit verweisen. Es könnte dann schwierig werden einen Anspruch auf BU durchzusetzen.

Beitragsdynamik vereinbaren

Eine Beitragsdynamik bei der BU bedeutet, dass das BU Gehalt jährlich um eine festen Prozentsatz wächst.

Beispiel:
Sie vereinbaren ein BU Gehalt von 1.500 ‚ā¨ und eine Beitragsdynamik von 3%.
Im n√§chsten Jahr steigt Ihr Anspruch auf ein BU Gehalt von 1.500 ‚ā¨ auf 1.545 ‚ā¨.
Ihr BU Gehalt ist um 3% gestiegen, im Gegenzug steigen allerdings auch die monatlichen Beiträge zur Versicherung.

Was erst einmal unattraktiv klingt (steigende Kosten), kann aber durchaus sinnvoll sein.

Aufgrund der Inflation geht man davon aus, dass der Geldwert j√§hrlich um 2% sinkt. Das bedeutet eine BU von 1.500 ‚ā¨ w√§re in 10 Jahren circa 20% weniger wert (1.200‚ā¨). Noch genauer w√§ren 0,98 ^ 10 * 1500 = 1.225 ‚ā¨.

Wie kann das sein?

Im Grunde befinden Sich auf Ihrem Konto immer noch dieselben 1.500 ‚ā¨ wie vor 10 Jahren. Allerdings steigen die Preise f√ľr Produkte und Dienstleistungen immer weiter an. Ein Sofa das heute 500 ‚ā¨ kostet, kostet dann in 10 Jahren vielleicht bereits 750 ‚ā¨ (fiktives Beispiel). Sie bekommen in 10 Jahren f√ľr ihre 1.500 ‚ā¨ also weniger Leistung. Effektiv sind die 1.500 ‚ā¨ also nur noch circa 1.200 ‚ā¨ wert.

Auswahl der richtigen BU Versicherung

Die Auszahlung eines BU Gehaltes ist nicht garantiert. Jeder Fall wird von der BU Versicherung individuell gepr√ľft und es wird geschaut, ob derjenige wirklich als dauerhaft berufsunf√§hig gilt. Was f√ľr den Verbraucher unfreundlich ist, ist seitens der Versicherung durchaus verst√§ndlich. Denn nicht jeder der sich als berufsunf√§hig meldet, muss berufsunf√§hig sein.

Es ist also umso wichtiger eine zuverlässige BU Versicherung auszuwählen und nicht nur nach dem niedrigsten Preis zu entscheiden. Im Ernstfall wollen Sie sich nämlich nicht mit der BU herumstreiten, sondern Ihr BU Gehalt beziehen können.

Achten Sie beim Abschluss darauf, dass es sich vor allem um eine bekannte, große und finanzstarke Firma handelt. Auch ein Blick auf die Annahmequoten kann helfen. Eine kurze Internetrecherche kann weitere Einblicke in Zahlen und Quoten geben.

Abschluss einer Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung bewahrt Sie vor hohen Kosten bei Rechtsstreitigkeiten. Ein Rechtsschutz kann Ihnen also nicht nur dabei helfen Ihre BU Anspr√ľche durchzusetzen, sondern bereichert Sie auch in anderen Lebensbereichen, wenn es zum Beispiel um Operationsfehler, unberechtigte Abmahnungen oder gar um die K√ľndigung geht.

Sollte Ihr BU Antrag also von der Versicherung abgelehnt werden, k√∂nnen Sie mit einem Rechtsschutz gegen diese Entscheidung vor Gericht vorgehen. Ohne Rechtsschutz m√ľssten Sie diese Kosten aus eigener Tasche tragen.